Home Über mich Kontakt

Montag, 4. Januar 2016

Goodbye 2015

Hallo ihr Lieben,

im vorherigen Post habe ich euch schon von meinen Produkt Highlights aus dem letzten Jahr erzählt und nun will ich euch ein wenig von meinem Jahr erzählen. 2015 war das beste Jahr meines bisherigen Lebens. Es war ein so tolles und ereignisreiches Jahr, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll. Schnappt euch lieber eine große Tasse Tee, das wird ein etwas längerer Post.

Fangen wir einfach mal dabei an, dass ich 2015 nur noch wenige Monate zur Schule gegangen bin und dann meine Abiturklausuren geschrieben habe. Schwerpunkte waren dabei BRC (ein wirtschaftliches Fach), Deutsch, Englisch als Leistungskurse und Mathe und Informationsverarbeitung als Grundkurse. Als das alles endlich vorbei war, was so eine Last von mir abgefallen, dass mir eigentlich alles andere erstmal egal war - Hauptsache ich hatte die Prüfungen endlich alle hinter mir.
Da ich im August meine Ausbildung anfangen würde und dafür mobil sein muss, war ich mit meinen Eltern auf der Suche nach einem Auto für mich. Wir hatten uns noch nicht wirklich umgesehen, als sich eine perfekte Möglichkeit ergab. Durch meinen Nachbarn kamen wir dann zu einem kleinen roten Toyota Aygo. Und da hatten wir mein Auto gefunden. Und etwa seit dem düse ich mit meinem kleinen roten Flitzer (der übrigens genau so aussieht wie das rote Auto in den Whats App Emojis) herum. Alleine Auto fahren zu können ist schon super, aber ein eigenes Auto, mit dem man losfahren kann wann man will ist nochmal etwas ganz anderes.




Anfang Juni ging es zum Castival in Hannover mit meiner besten Freundin Jojo. Das Castival war e
in eigenes Festival von Casper, auf dem neben ihm noch K.I.Z und Kraftklub auftraten. Bei gefühlten 40 Grad und in der prallen Sonne standen wir mit tausend anderen Menschen vor der großen Bühne und feierten die Bands. Es war das beste Konzert auf dem ich je war und würde sofort wieder hin fahren.



Zwei Wochen später ging es dann mit einer Gruppe von Freunden zum Hurricane Festival in Scheßel. Am Donnerstag ging es los und nach ein paar Schwierigkeiten beim Einlass konnten wir endlich unser Camp aufbauen. Wir hatten ein Vorzelt von einem Campingwagen mit was wir als unser Gemeinschaftszelt benutzen und in dem ein Tisch und unsere Campingstühle standen. Dort verbrachten wir unsere Zeit wenn wir nicht gerade auf dem Festivalgelände waren. Es waren tolle 4 1/2 Tage. Als wir zurück kamen waren wir alle total heißer und froh wieder in unseren Betten zu schlafen, aber es war ein unglaublich tolles Erlebnis. Hurricane 2016 ich komme!







Kurz nach dem Hurricane wurden uns die Abiturergebnisse mitgeteilt und als ich dann wusste, dass ich mein Abitur geschafft hatte und das sogar besser als ich gedacht hatte, fiel alle Anspannung ab und man konnte gar nicht richtig glauben, dass nun die Schulzeit wirklich vorbei war. Und dann war es bald Zeit für den Abiball. Es war so heiß! Fast zu heiß um zu essen und nach dem zweiten Sekt merkte man schon den Alkohol. Aber es war ein unglaublich toller Abend. Ich denke gerne daran zurück weil einfach alles gepasst hat. Wir haben viel getanzt und gelacht. Es war ein toller Abschluss für meine Schulzeit.

Im August fing dann meine Ausbildung zur Bankkauffrau bei einer der größten Sparkassen in meiner Umgebung an. Ich war sehr nervös, weil es etwas ganz Neues war, aber es war auch sehr aufregend. Nach den ersten drei Wochen in der Filiale, in der ich derzeit eingesetzt bin, ging es dann zur Einführungswoche. Diese fand in einer Art Jugendherberge statt in der wir für 5 Tage wohnten und dort auch unterrichtet wurden. Es war eine sehr anstrengende aber auch sehr lustige Woche, da wir Azubis alle viel Spaß zusammen hatten und man sich so besser kennenlernen konnte. Ich bin bis heute noch sehr zufrieden und bin gespannt was demnächst noch auf mich zukommt.

Seit dem 1. September wohnte ich nicht mehr zu Hause. Ich bin mit meinem Freund zusammen gezogen und es war eine der besten Entscheidungen überhaupt. Ich fühlte mich so wohl hier und alles passt super. Natürlich war das ein großer Schritt aber es hat sich so gelohnt und es war die richtige Entscheidung. Zur Zeit ist unsere Wohnung noch so schön weihnachtlich geschmückt und ich wünschte man könnte das ganze Jahr über einen Tannenbaum im Wohnzimmer stehen haben. Ich will ihn gar nicht abschmücken und nach draußen bringen. Weihnachten ist einfach meine Lieblingszeit.


Das war mein Jahr - mein 2015. Einfach das beste Jahr meines bisherigen Lebens und es wird schwer das zu toppen. Aber mal schauen was die nächsten Jahre noch so bringen.
Ich hoffe euch hat dieser kleine Einblick in mein Leben und in mein 2015 gefallen und eure Tasse Tee hat gereicht und auch geschmeckt.
Bis zum nächsten Post,
                      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen